Archiv der Kategorie: Beilage

Caponata (Sizilianisches Gemüsegericht)

Für 4 Personen

Einkauf:

600 gr Auberginen
200 gr Stangensellerie
200 gr Zwiebeln grob geschnitten
200 gr Peperoni gelb
1 Zucchini
400gr frische Tomaten oder 1 Dose geschälte Tomaten (400gr Abtropfgewicht)
1 EL Kapern
50 gr Mandelblättchen oder Pinienkerne
1/2 Peperoncini
2 Knoblauchzehen gewürfelt

Zutaten:

120 ml Olivenöl
2 EL Sherryessig oder sonst guter Weinessig
1 EL Rohrzucker
Gewürze Pfeffer, Salz,
Weinbeeren
Basilikum

Kochrezept:

Weinbeeren am abend zuvor in Wasser einlegen.
Die Auberginen waschen, Stielansätze entfernen und ohne zu schälen in Würfel schneiden. (ca. 2 h stehen lassen.
Die Selleriestangen waschen und 6 – 7 min in Salzwasser kochen.Grobgeschnittene Zwiebeln in Olivenoel dünsten, dann Pinienkerne, Knoblauch, Peperoncini, Rohrzucker, entkernte Tomaten in Stücken, Kapern mitdünsten bis Tomaten gar sind.
Sellerie und Peperonistücke separat in Olivenoel dünsten dann zu den Zwiebeln geben.
Auberginen und Zucchini dünsten bis Aubergine gelb ist, dann zum Rest geben.
Jetzt zu allem den Sherryessig und die Weinbeeren beigeben und vorsichtig unterheben. Mit Pfeffer, Salz und Basilikum würzen.

Tip:

Die Caponata wird meist kalt oder lauwarm serviert und passt wunderbar zu gegrilltem Fleisch oder als Antipasti.
Die Gemüsestücke nicht zu klein schneiden macht das Aussehen noch attraktiver.
Eine herrliche Sommerbeilage!

Advertisements

Barbeque NZ Lammkeule

Ein Barbeque Rezept in Nelson, NZ bei Nick und Ann James genossen. Für 6 Personen
Einkauf:
1.5 kg Lammkeule (Gigot)
1 Broccoli
1 grüne Peperoni
¼ Kürbis
12 Kartoffeln
3 Süsskartoffeln (Kumara)
Mintsauce
60 ml fein gehackte Pfefferminze
125 ml weisser Essig
1.5 EL Zucker
¼ Pack Lime Jelly (Limettengelee)
60 ml süsser Sherry
Zutaten:
Salz, Pfeffer
Olivenöl
10 Knoblauchzehen
5 Rosmarinzweige

Kochrezept Mintsauce
Essig und Zucker 3 min. aufkochen. Pfefferminze und Lime Jelly zugeben und gut aufrühren. Nach dem Abkühlen Sherry zugeben und in Glas abfüllen.
Zubereitung Lammkeule:
Barbeque aufheizen mit Kohlen auf beiden Seiten für indirektes Grillen. (Hotfire! 45 – 60 min)
Eine Alu Schale in der Mitte zum Auffangen des abtropfenden Fettes legen, wenn bereit zum Grillen.
Lammkeule mit Rosmarinzweigen und Knoblauchzehen entlang des Knochen spicken. Auf fettschicht ganz viel Salz streuen und mit Olivenoel das Salz benetzen. Auf den Rost legen und 1.5 – 1 ¾ h garen, nie drehen!
Schnitt senkrecht zum Knochen, sodass jedermann von der feinen Kruste bekommt.
Das Gemüse in grossen Stücken in einer Schale im Backofen backen.
Dazu trinken wir einen Merlot von Villa Maria, Hawke`s Bay.
Ein herrliches Kiwi Dinner, begonnen mit einer feinen süsssauren Thaitomatensuppe mit Crevetten und Muscheln und abgeschlossen mit einer Aprikosenkuchenpavlowa. /MS

Risotto mit gedörrten Steinpilzen

Für 2 Personen!

Einkauf:

200 gr Risottoreis
15 gr gedörrte Steinpilzen
6 getrocknete Tomaten

Zutaten:

1/4 Zwiebel
625 ml Fleischbrühe (Poulet)
100 ml Weisswein
3 Lorbeerblätter
50 gr. Butter
40 gr. Geriebenen Parmesan
Salz,Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Muskatnuss
1 EL Olivenoel

Kochrezept:

Steinpilze 20 min in lauwarmen Wasser quellen. Brühe erhitzen.
Fein gehackte Zwiebel, Lorbeerblätter und Steinpilze allseitig mit Olivenoel schön andünsten. Risottoreis dazugeben und diesen auch mitdünsten. Mit Weisswein ablöschen. Risotto ständig rühren! Wenn Wein vollständig verdampft ist Teil Brühe zugeben und Risotto ca. 20 min. leise köcheln lassen. Brühe immer wieder dazugeben, sodass Reis nie ankocht. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Topf vom Herd ziehen und zum Schluss die Butter und den Parmesan darunter mischen. Risotto 2 min ziehen lassen und servieren.

Gewürzter Basmatireis

Für 4 Personen!

Einkauf:

500 gr Basmatireis (Migros)

1 kl. Zwiebel

Zutaten:

5 Körner Kardamon

1 Zimtstange

2 Gewürznelken

2 EL Kokospulver

7.5 dl Wasser

Kochbutter

Kochrezept:

Fein gehackte Zwiebel, Kardamon, Gewürznelken und Kokospulver allseitig in Kochbutter schön andünsten. Basmatireis und Zimtstange dazugeben und diesen auch mitdünsten.

Mit heissem Wasser ablöschen und aufkochen. Sobald alles kocht, Deckel drauf und Heizplatte abstellen. Reis zugedeckt auf warmer Herdplatte 25 min. quellen lassen.

Wichtig: Deckel niemals abheben um kostbaren Dampf zu verlieren!

Anrichten:

Basmatireis zu Kugeln formen (z.B. mittels Teesieb) und auf Teller anrichten.

Süsser Curry frisch

Eine wunderbare Currymischung!

Zutaten:

½ TL Salz

1 TL Kreuzkümmel

1 TL Kurkuma (Gelbwurz)

1 TL Chililpulver (roter Pfeffer)

1 TL Koriander

½ TLKardamonsamen

½ TL Fenchelsamen

½ Zimstange

1 Messerspitze Ingwerpulver

1 Gewürznelke

evtl. etwas Muskatnuss

Kochrezept:

In einer kleinen Mühle (alte Kaffeemühle) kurz alles miteinander mahlen.

Den herrlich duftenden Curry beim anrichten im Butter oder Oel kurz andünsten.

Gibt dem Curry zusätzliche Geschmacksverstärkung.