Archiv für den Monat September 2010

Neuseeland Reise

Nun ist es also soweit, wir haben uns entschieden dieses Abenteuer zu wagen. Wir haben unsere Reise aber verlängert auf 20 Wochen. Es geht am 15. Oktober los bis Sydney mit Thai Airways. In Sydney bleiben wir nur kurz bis 20. Oktober und dann gehts weiter nach Christchurch. Hier übernehmen wir dann unseren Camper der für einige Monate unser Heim werden soll.
Die Route haben wir umgedreht es geht zuerst in den Süden und nachher Nordwärts.
Details werdet Ihr nun hier immer wieder verfolgen können und Fotos hinterlege ich im Fotoalbum siehe rechts unten.
Wir hoffen das wir mit vielen neuen Eindrücken heimkommen.

Advertisements

Risotto mit gedörrten Steinpilzen

Für 2 Personen!

Einkauf:

200 gr Risottoreis
15 gr gedörrte Steinpilzen
6 getrocknete Tomaten

Zutaten:

1/4 Zwiebel
625 ml Fleischbrühe (Poulet)
100 ml Weisswein
3 Lorbeerblätter
50 gr. Butter
40 gr. Geriebenen Parmesan
Salz,Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Muskatnuss
1 EL Olivenoel

Kochrezept:

Steinpilze 20 min in lauwarmen Wasser quellen. Brühe erhitzen.
Fein gehackte Zwiebel, Lorbeerblätter und Steinpilze allseitig mit Olivenoel schön andünsten. Risottoreis dazugeben und diesen auch mitdünsten. Mit Weisswein ablöschen. Risotto ständig rühren! Wenn Wein vollständig verdampft ist Teil Brühe zugeben und Risotto ca. 20 min. leise köcheln lassen. Brühe immer wieder dazugeben, sodass Reis nie ankocht. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Topf vom Herd ziehen und zum Schluss die Butter und den Parmesan darunter mischen. Risotto 2 min ziehen lassen und servieren.

Multiboot in Linux defekt

Wer sein Startmenue im Multiboot System zerschossen hat, kann vielleicht mit dieser Vorgehensweise alles wieder retten.

Meldungen wie z.B. „>rescue grub“ müssen also keine Panik mehr auslösen!

Dazu brauchen wir eine Live CD oder USB und kopieren die Grub2 Files. Vorgehen:
1.  Live Cd resp USB starten
2. Terminal öffnen
3. Partition herausfinden wo z.B. Ubuntu installiert ist:      sudo fdisk -l (Ubuntu bei mir auf sda6)
4. Partition mounten wo Ubuntu drauf ist:           sudo mount /dev/sda6  /mnt
5. Grub nochmals installieren:              sudo grub-install –root-directory=/mnt/ /dev/sda
6. Reboot
7. Grub erneuern:                                       sudo update-grub

Partitionsbezeichnung wie in meinem Beispiel auf eigenes System anpassen!! Das wärs schon ma,l mein System läuft wieder problemlos.